Konstruktive Zusammenarbeit Header Foto

Konstruktive Zusammenarbeit

Nach dem Betriebsverfassungsgesetz sollen Arbeitgeber und Betriebsrat zum Wohl der Arbeitnehmer und des Betriebs vertrauensvoll zusammenarbeiten. Wie sieht das in der Betriebspraxis aus und wie kann eine konstruktive Betriebspartnerschaft erreicht werden?
650,00 €
(zzgl. MwSt. und Hotelkosten)



WS III

Konstruktive Zusammenarbeit von Arbeitgeber und Betriebsrat

KOSTENLOS FÜR ALLE TEILNEHMER

Expertenberatung und Zugang zum AUB Net auch nach dem Seminar

Mehr erfahren

TERMINE

Noch keine Termine vorhanden

Als Inhouse-Schulung anfragen?

ZIELE

Die Teilnehmer sollen
  • die Grundsätze und Praxis der rechtzeitigen und umfassenden Information kennen lernen,-
  • mit den Verhaltensregeln und Eckpunkten der Konfliktbeilegung vertraut werden,
  • mit Übungen das Partnerschaftsbarometer im eigenen Betrieb anwenden.

INHALT

Betriebsverfassungsrechtliche Grundsätze der Zusammenarbeit Die „Hauptsünden“ bei der Zusammenarbeit Die „Baustellen“ der Zusammenarbeit Die Waagschale des Mehrwerts der betrieblichen Mitbestimmung Verhaltensregeln und Eckpunkte bei der Zusammenarbeit von Betriebsleitung und Betriebsrat                                                                      Das Partnerschaftsbarometer
  • Effizienz der Zusammenarbeit und Dialogfähigkeit
  • Wertschätzender Umgang der Betriebspartner
  • Praktischer Mehrwert für die Mitarbeiter und das Unternehmen
  • Verankerung in der Unternehmenskultur
  • Wissensmanagement

METHODE

  • Referat mit Diskussion und Gruppenarbeit
  • Zielgruppe
  • Betriebsräte

ZIELGRUPPE

Betriebsräte

VORAUSSETZUNGEN

BRS I, BRS II oder vergleichbare Kenntnisse

ANERKENNUNG

Nach § 37 Abs. 6 BetrVG durch Betriebsratsbeschluss

SEMINARZEITEN

2 Tage
Seminarbeginn (Anreisetag): 16.00 Uhr
Seminarende (Abreisetag): 14.00 Uhr

5-15 TEILNEHMER