Personelle und soziale Angelegenheiten Header Foto

Personelle und soziale Angelegenheiten

Die Teilnehmer sollen im Seminar ihre bestehenden Kenntnisse im Betriebsverfassungsgesetz vertiefen. Der Umgang mit den Mitbestimmungsrechten in personellen und sozialen Angelegenheiten wird trainiert, um so die in der Praxis erworbenen Kenntnisse sachgerecht anwenden zu können.
950,00 €
(zzgl. MwSt. und Hotelkosten)
10% Ermäßigung ab 3 Personen pro Betrieb und Termin



PSA

Personelle und soziale Angelegenheiten

KOSTENLOS FÜR ALLE TEILNEHMER

Expertenberatung und Zugang zum AUB Net auch nach dem Seminar

Mehr erfahren

TERMINE

Noch keine Termine vorhanden

Als Inhouse-Schulung anfragen?

ZIELE

Die Teilnehmer sollen
  • erweiterte Kenntnisse im Umgang mit dem Betriebsverfassungsgesetz erwerben
  • die Beteiligung des Betriebsrats bei allgemeinen personellen Maßnahmen und bei personellen Einzelmaßnahmen trainieren
  • ihre Kenntnisse bei der Beteiligung in sozialen Angelegenheiten erweitern
  • die neuesten einschlägige arbeitsgerichtliche Rechtsprechung erfahren

INHALT

  • Überblick über die personellen Angelegenheiten
  • Die Beteiligung des Betriebsrats bei Einstellung, Eingruppierung, Umgruppierung und Versetzung (Vertiefung der Mitbestimmung nach §§ 99-101 BetrVG)
  • Die Beteiligung des Betriebsrats in sozialen Angelegenheiten (Aktuelles zu § 87 BetrVG)
  • Die neueste Rechtsprechung zu personellen und sozialen Angelegenheiten

METHODE

  • Lehrgespräche mit Diskussion
  • Fallbeispiele
  • Gruppenarbeit

ZIELGRUPPE

  • Betriebsräte und Ersatzmitglieder
  • Interessierte Arbeitnehmer

VORAUSSETZUNGEN

AR I, AR II oder vergleichbare Kenntnisse

ANERKENNUNG

Nach § 37 Abs. 6 BetrVG durch Betriebsratsbeschluss

SEMINARZEITEN

3 Tage (Mo - Do)
Seminarbeginn (Anreisetag): 16.00 Uhr
Seminarende (Abreisetag): 14.00 Uhr

5-20 TEILNEHMER