Schwerbehindertenrecht Header Foto

Schwerbehindertenrecht

Sowohl der Betriebsrat als auch insbesondere die Schwerbehindertenvertretung haben sich für die Interessen schwerbehinderter Menschen im Betrieb einzusetzen. Das SGB IX, das durch das im Dezember 2016 verabschiedete Bundesteilhabegesetz zahlreiche Änderungen erfahren hat, bildet die gesetzliche Grundlage für diese Aufgabe. Den Teilnehmern wird das für die betriebliche Praxis erforderliche Wissen nach dem neuen Gesetzesstand vermittelt.
650,00 €
(zzgl. MwSt. und Hotelkosten)
10% Ermäßigung ab 3 Personen pro Betrieb und Termin



SBR

Schwerbehindertenrecht für die betriebliche Praxis

KOSTENLOS FÜR ALLE TEILNEHMER

Expertenberatung und Zugang zum AUB Net auch nach dem Seminar

Mehr erfahren

ZIELE

Die Teilnehmer sollen
  • in die gesetzlichen Grundlagen eingeführt werden
  • mit den Aufgaben, Rechten und Pflichten des Betriebsrats im Schwerbehindertenrecht bekannt gemacht werden
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten der Schwerbehindertenvertretung kennenlernen Hinweise für die praktische Arbeit im Betrieb erhalten

INHALT

  • das SGB IX und tangierende Gesetze;
  • insbesondere auch die Vorschriften zum Sonderkündigungsschutz schwerbehinderter Menschen und der Vertrauensperson
  • Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung
  • Betreuung des geschützten Personenkreises
 

METHODE

  • Referat mit Diskussion
  • Gruppenarbeit
  • Beispiele aus der Praxis

ZIELGRUPPE

  • Betriebsräte
  • Vertrauenspersonen für schwerbehinderte Menschen
  • Kandidaten für die Wahl zur Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen

VORAUSSETZUNGEN

keine

ANERKENNUNG

Nach § 37 Abs. 6 BetrVG durch Betriebsratsbeschluss

SEMINARZEITEN

2 Tage
Seminarbeginn (Anreisetag): 16.00 Uhr
Seminarende (Abreisetag): 14.00 Uhr

5-20 TEILNEHMER