Dieser Workshop eignet sich für alle Schriftführer des Betriebsrats und deren Stellvertreter, die ordnungsgemäße Protokolle schnell, präzise und verständlich erstellen wollen.

420,00 €
(zzgl. MwSt. und Hotelkosten)

1 Tag
Seminarbeginn (Anreisetag): 09.00 Uhr
Seminarende (Abreisetag): 17.00 Uhr

 

Dieses Seminar ist auch kombinierbar mit unseren anderen Seminaren und Workshops

Kostenlos für alle Teilnehmer

Expertenberatung und Zugang zum AUB Net auch nach dem Seminar

Ziele

Sie lernen, den gesetzlichen Anforderungen an die Dokumentation der Tätigkeit des Betriebsrates und dem Informationsbedürfnis aller Beteiligten zu genügen und Stellungnahmen und Schriftwechsel des Betriebsrates rechtssicher zu gestalten.

Inhalt

Gesetzliche Grundlagen für die Protokollierung

  • Vorschriften nach dem BetrVG zu Protokollen
  • Korrekt einladen zur Sitzung, Tagesordnung
  • Die wirksame Beschlussfassung
  • Inhaltliche Richtigkeit und Umgang mit Einwänden
  • Recht auf Einsichtnahme

Beschlussfassung

  • Wichtige Regeln für Zustandekommen eines Beschlusses
  • Vermeidung typischer Formfehler

Regeln für Protokolle

  • Protokollarten und -sprache, Inhalte,
  • Aushändigung, Einsichtnahme und Einwände
  • Fristen und Termine, Formvorschriften, Aufbewahrung
  • Erfassung, Struktur und Ausfertigung des Protokolls

Schriftführung im Betriebsrat

  • Brief und Briefbogen, Standardaufbau
  • Die Anrede, Einstieg, Begründung, Konkrete Erwartung
  • Inhalte einer rechtssicheren Stellungnahme des Betriebsrates
  • Fristen

Einführung Outlook

  • Einstellungen für E-Mails
  • E-Mails organisieren und verwalten
  • Aufgaben mit Outlook erledigen
  • Der Outlook-Kalender

Zielgruppe

Protokoll/ Schriftführer/innen, Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter/innen

Voraussetzungen

Für die genannten Personen sind die im Seminar vermittelten Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich.

Anerkennung

Nach § 37 Abs. 6 BetrVG durch Betriebsratsbeschluss

Teilnehmer

5-15 Teilnehmer

Sind Sie schon
überzeugt?
Online Mitgliedsantrag
Sie wollen mehr
wissen?
AUB Ansprechpartner